Eppendorfer Bürgerverein von 1875 
Leben im Stadtteil mit Charme    

Herzlich willkommen beim Eppendorfer Bürgerverein

1. Vorsitzende Brigitte Schildt

Der Bürgerverein wurde 1875 gegründet und hat heute ca. 245 Mitglieder. Wir sind parteipolitisch neutral, unabhängig und keiner Konfession verpflichtet.

Dennoch vertreten wir Bürgeranliegen, wie z.B. Barrierefreiheit, mit Nachdruck gegenüber der Politik. Wir pflegen Kontakte zum Bezirksamt, zur Bezirksversammlung, weiteren Institutionen und zu anderen Bürgervereinen. Unser aktuelles Projekt: Wir setzen uns für mehr Licht auf den Gehwegen von Wohnstraßen ein. 

Wir informieren über Neuigkeiten im Stadteil und stellen uns dem "Social Distancing" im Alter entgegen. Mit gemeinsamen Reisen, Wanderungen und Ausflügen, Stadtteilfesten und geselligen Gesprächsrunden. Viel Vergnügen beim Lesen und Stöbern!

 Aktuelles, das Eppendorf bewegt ...

Mehr Licht auf Gehwegen


MEHR LICHT AUF GEHWEGEN

Beharrlichkeit zahlt sich aus! Es geht langsam voran. Unsere Anstrengungen (demonstrativer Rundgang 2019 und der "Appell" 2020) an den Verkehrssenator Dr. Anjes Tjarks zeigen Wirkung. Lesen Sie hier die Neuigkeiten zum Thema "Es werde Licht". Zum aktuellen Stand der Dinge.

Der Eppendorfer


FRISCH GEDRUCKT!

Der neue "EPPENDORFER" ist da. Mit wilden Wiesen, Onkel Pö, der Rikscha Luise, der Sommerreise Werratal, 25 Jahre KunstGenuss und ... mehr verraten wir hier nicht! Lesen Sie jetzt unsere wild-sommerliche Ausgabe Juli-August 2021

Hinweis: Sie suchen einen Artikel aus einer älteren Ausgabe? Kein Problem: Stöbern Sie hier im Archiv



Ins Wasser gefallen: Die "Trauer"-Weide

Leider hat die stattliche Weide am Alsterwanderweg (Meenkwiese) den Sprung von Winterhude nach Eppendorf über die Alster nicht geschafft. Sie landete im Wasser. Den stürmischen Tagen geschuldet.
Gesehen & fotografiert von Henning Behrmann, 16.07.2021